Ein guter Name (nicht nur) für die Gastronomie

Der Name einer Firma – und ganz besonders einer Gastronomie – entscheidet nicht selten über Erfolg oder Nichterfolg einer Unternehmung. Aber was macht einen guten Namen aus?
Heute möchte ich diese Frage aus der negativen Perspektive beleuchten, nämlich was ist ein schlechter Name?

Ein schlechter Name ist meiner Meinung nach ein Name, der irgendetwas verspricht, was mit dem Ambiente oder der Leistung in Verbindung steht. Also etwa das Cafe „Entspannung“, oder das Bistro „Premium“. Beide möchten mit ihrem Namen offensichtlich den potentiellen Kunden schon mit dem Namen einen Hinweis darauf geben, was ihn bei einem Besuch erwartet. Also ein entspannter Nachmittag/Abend und Speisen in Premiumqualität. Ich bin der festen Überzeugung, dass genau das Gegenteil erreicht wird und der Kunde dem Angebot eher skeptisch gegenübersteht. Er rechnet nicht mit Premiumqualität und ist überrascht, wenn er sie erhält. Aus diesem simplen Grund rate ich von solchen Namen ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: