Wenn die Werbung nicht lügt.

Wir müssen wachsen, wir brauchen ein neues Büro, wir haben unser Traumbüro gefunden, wir haben den Mietvertrag unterschrieben. So einfach so gut, aber dann traten doch noch Schweissperlen auf die Stirn. Wir brauchen natürlich Telefon und Internet, am besten ohne jegliche Verzögerung, damit der Betrieb weiter gehen kann.

Schritt 1: Anbieter finden

Wie sich später herausstellen sollte, war dies der mit Abstand komplizierteste Teil des Agenturumzugs. Preise und Leistungen zu vergleichen ist schwieriger als gedacht. Verbindungsgeschwindigkeiten sind noch ganz gut zu verstehen, was aber genau in einer Telefonflat enthalten ist, eher gar nicht. Ebenso wie es mit der Nummervergabe und der Anzahl der Leitungen ausschaut. Also nicht zu viel Zeit im Internet verbringen, sondern rasch den Kundenservice anrufen, immerhin will ich Kunde werden. Als erstes O2, da wir dort auch unsere Mobiltelefone laufen haben, scheint es sinnvoll alles von einem Anbieter zu beziehen. Geschäftskundennummer angerufen, gesagt ich möchte das Paket erweitern und hätte noch zwei Detailfragen. Insgesamt wurde ich sieben (!) mal weitergeleitet – eine Antwort habe ich nicht bekommen. Nächster Versuch bei 1und1, hier laufen diverse Internetseiten von uns und die Werbung verspricht ja ein Prinzip, welches schnell und kundenorientiert ist. Und wirklich, Fragen geklärt, Vertrag abgeschlossen und seitdem ständig über den Status der Bestellung per Mail informiert. Hinzu kamen regelmäßig Feedbackbögen zum Service.

Schritt 2: Vorbereitung

Ja DSL ist in dem Haus verfügbar und nach einem kurzen Blick des Vormieters ist auch klar, die „Dose“ entspricht dem nötigen Standard. Alles was ich an Informationen bekomme sende ich 1und1 weiter. Sicher ist sicher und es soll ja nichts schief gehen. Bislang war das einfach.

Schritt 3: Zusammen was zusammen gehört

Der Termin steht. Zwischen dem klar definierten Zeitraum von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr kommt ein Techniker und schaltet die Leitung frei. Büro- und Hausanschluss müssen bekannt und begehbar sein. Wenn der Techniker niemanden antrifft wird es a) teuer und b) ungewiss wann er wiederkommt.

Also sitze ich pünktlich im Büro und traue mich über Stunden nicht auf die Toilette, damit ich ja nicht den Techniker verpasse. Jeder kennt und erzählt einem schreckliche Geschichten über missglückte Telefonanschlüsse bis hin zu verzweifelten Facebookaktionen, dass sich eine zuständige Stelle bitte bitte melden würde. Insgeheim plane ich solche Aktionen auch schon. Aber dann klingelt der Techniker, geht fröhlich zur „Dose“ steckt ein furchtbar piependes Gerät hinein und fragt dann nach dem Hausanschluss. Gut vorbereitet geht es in den Keller, dort hängt ein Kasten der nicht so ausschaut, als ob modernste DSL-Technik verarbeitet werden könnte. Der Techniker schaut aber optimistisch ruft einen Kollegen in der Zentrale an, sprechen unverständliche Geheimcodes und das war es dann. Die Leitung steht.

Internet und Telefon gibt es zwar noch nicht, denn die Daten werden jetzt von der Telekom an 1und1 weitergeleitet, dass kann dauern – sagt der Techniker. Bei einem Bekannten wären das sechs Wochen gewesen. Die Schweissperlen kommen zurück. Trotzdem wird schon mal der Router und alles mögliche andere angeschlossen und geschaut was passiert – nichts! Also warten und schon nach 30 Minuten wird aus dem blinken ein ständiges Leuchten. Wir sind im Internet. Die restliche Konfiguration geht unglaublich leicht von der Hand, so dass nach 30 Minuten alle Rechner verbunden, alle Drucker angeschlossen und die Telefone betriebsbereit sind. Das war einfach.

Versprechen der Werbung werden auch gehalten und ein neuer Telefonanschluss muss nicht immer in einem Alptraum enden. Es ist doch schön, auch mal was positives berichten zu können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: