Liked Button am Kleiderbügel: C&A überschreitet Grenzen

Spiegel Online berichtet über eine Aktion mit der die Klamottenkette versucht die Likes aus dem sozialen Netzwerken an den Point of Sale zu bringen. Und dies nicht im Onlineshop!

An den Kleiderbügeln befinden sich Zähler, die der ganz realen Kundschaft zeigen, wie viele Personen ein Produkt schon geliked haben – bekanntermaßen ein Indiz für Beliebtheit und Qualität. Leider ist das System nur in Brasilien und nur bei einer sehr geringen Anzahl von Produkten im Einsatz. Aber vielleicht setzt es sich ja durch.

Hier geht es zum ganzen Artikel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: